Willkommen in der Eiszeit!

Entdecke eine Zeit, die vor über 10.000 Jahren unsere Erde drastisch veränderte…

Begleite Sid, Manni, Diego und Scrat durch die faszinierendsten Ökosysteme der Eiszeit.

Viele Ausstellungsstücke sind zum Mitmachen und Anfassen – entdecke mit Hilfe von Touch-Screens, animierten Karten und Videoclips, wie stark die Eiszeit die Welt verändert hat – dabei schlüpfst Du selber in die Rolle eines Forschers!

Die Charaktere

Chaos und Pech begleiten ständig dieses prähistorische Säbelzahn-Eichhörnchen, dessen scheinbar unlösbare Lebensaufgabe es ist, eine Eichel zu verbuddeln.

Aufgrund seiner Ernsthaftigkeit ist er ein mutiger Anführer der Herde, ein absolutes Familienmammut und ein fürsorglicher Freund mit einem großen Herzen.

Ausgestattet mit einem beißenden Humor, hat sich dieser Säbelzahntiger der Herde angeschlossen und zusammen erleben sie nun viele Abenteuer.

Die Einfälle dieses prähistorischen Faultiers haben oft katastrophale Folgen. Seine Tollpatschigkeit ist dennoch liebenswert und es hat ein gutes Herz.

Die Wissenschaftlerin & die Ausstellung

Dr. Lindsay Zanno

Dr. Lindsay Zanno ist eine anerkannte amerikanische Wirbeltierpaläontologin und Expertin der Taxonomie von Therizinosaurus-Schädeln. Sie ist Leiterin des Forschungslabors für ‚Paläontologie & Geologie‘ am ‚Museum of Natural Science‘ in North Carolina und ist für die Vermittlung der wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Ausstellung „ICE AGE: Dem Mammut auf der Spur” zuständig.

Der Eistunnel / Die Eishöhle

Ein Eistunnel führt Dich in eine große Höhle und in die Welt der Eiszeit-Forscher, denn es ist eine Eishöhle die gleichzeitig als wissenschaftliche Forschungsstation dient.

Das Eis-Theater

Schau Dir einen Ausschnitt aus dem Dokumentarfilm ‚Auf der Jagd nach dem Eis‘ von James Balog im Eis-Theater an und erlebe wie eine riesige Eismasse - von der Größe Manhattans - von einem Grönlandgletscher abbricht.

Die Feldstation

Beobachte einen Eisbohrer auf dem Weg in die eiskalte Tiefe und entdecke wie Forscher Daten und Informationen aus Eisbohrkernen „lesen“.